Verwaltungsleitung der Dompfarrei

Zum 1. Januar wurde Frau Burgunda Laumen-Brunner als Verwaltungsleiterin vom Bistum für die Dompfarrei fest angestellt. Wir können froh sein über diesen beruflichen Erfolg, der zugleich ein kleiner Meilenstein in der Bistumsgeschichte ist. Denn das neue Berufsbild wird das Bistum verändern: Eine vormals straff zentralistische Organisation schaut nunmehr mit Vertrauen und Wertschätzung auf das Leben vor Ort und bringt sich neu ins Gleichgewicht.


Mit dieser Einstellung auf beiden Seiten wird bei uns die Arbeit von Frau Laumen-Brunner gelingen. Was mit Personal und Geld zu tun hat, läuft künftig über ihren Tisch. Ihre vielen Zuständigkeiten sind darauf ausgelegt, die Verwaltung zu verbessern und die Kirchorte zu integrieren.


Zugleich dienen Verwaltungsleitung und, vom Pfarrer angefangen, auch die anderen zentralen Dienste in der Pfarrei dem Leben der Gemeinden und Einrichtungen vor Ort. Wenn Sie sich dann, jede an ihrer Stelle, mit dem Evangelium auf den Weg machen, sollen Sie sich vom Dompfarramt unterstützt fühlen!


Wie bei allem, was neu ist, braucht man ein bisschen Zeit, um sich aneinander zu gewöhnen. Helfen wir uns dabei gegenseitig, mit Offenheit und Wohlwollen.

Johannes zu Eltz, Pfarrer