Wegen Bergung einer Weltkriegsbombe fallen Gottesdienste im Dom aus

Wegen der geplanten Bergung einer Weltkriegsbombe im Main müssen die Gottesdienste am Palmsonntag, 14. April 2019, im Kaiserdom St. Bartholomäus ausfallen: Betroffen sind die Messen um 8.00 Uhr, um 10.00 Uhr und um 12.00 Uhr. Die Abendmesse um 18.00 Uhr kann unter der Voraussetzung, dass die Entschärfung planmäßig verläuft, wieder im Dom gefeiert werden.

 

Da der Palmsonntag als letzter Sonntag vor Ostern die Heilige Woche oder Karwoche einläutet und ein besonderes Gepräge im Kirchenjahr hat, lädt die Domgemeinde alle Gläubigen um 11.30 Uhr zu einem feierlichen Gottesdienst mit Palmweihe in die evangelische Heiliggeistkirche im Dominikanerkloster ein, das außerhalb der Sperrzone an der Kurt-Schumacher-Straße liegt.

 

Die 8-Uhr-Messe der wegen Renovierung geschlossenen Liebfrauenkirche findet ersatzweise in St. Katharinen an der Hauptwache statt. Die Heilige Messe der kroatischen Katholiken, die normalerweise um 12.00 Uhr im Dom gefeiert wird, ist an diesem Sonntag in St. Antonius im Westend, Savignystr. 15.

 

Der Palmsonntag, sechster Sonntag der Fastenzeit, erinnert an den Einzug Jesu Christi in Jerusalem. Das Volk jubelte ihm, dem Messias, zu und streute Palmzweige auf seinem Weg. Deshalb werden heute noch in den Gottesdiensten Buchsbaum- und Palmzweige geweiht, die die Gläubigen anschließend mit nach Hause nehmen, um die Kreuze im Haus zu schmücken.