Visualisierte Musik: ... was übrig blieb

Unter der Leitung des in Leipzig geborenen Künstlers Tjark Ihmels setzen Studierende des Studienganges Mediendesign der Hochschule in Mainz am Freitag, 15. Februar 2019, 20.00 Uhr, in der KunstKulturKirche Allerheiligen unter dem Titel „... was übrig blieb“ Kompositionen von Paulo Ferreira-Lopes in computergesteuerte Szenarien um. 

Die so entstehende akustische und optische Landschaft beinhaltet nicht nur visuelle Interpretationen der Kompositionen, sie bezieht auch den Raum der KunstKulturKirche Allerheiligen mit ein. Musik und Szene verschmelzen zu einer einzigartigen Performance.

 

Eintritt: 12 Euro (6 Euro ermäßigt).

 

Bildnachweis: (c) Seweryn Zelazny

Ich bin überzeugt, dass dieser Zeit Leiden nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an uns offenbart werden soll. (Röm 8,18)

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)