Ein Klavier im Freien (2014–2016)

Begleitet von Bild- und Titelprojektionen von Andreas Mehner spielt der Frankfurter Komponist Claus Kühnl am Freitag, 17. März 2017, 20.00 Uhr, unter dem Titel „Ein Klavier im Freien (2014–2016)“ 65 kleine Klavierstücke am Steinway Flügel in der KunstKulturKirche Allerheiligen.

 

Claus Kühnl beschreibt seine Kompositionen wie folgt:

„Auf Spaziergängen, oder unterwegs mit dem Rad, öffne ich mich für das Ambiente, für die Natur, ihre Stimmen, Farben und Gerüche, die verschiedenen Temperaturen und Luftbewegungen, und – davon affiziert – für spontane musikalische Ideen, Protokollen vergleichbar. Ein kleines Notizbuch und einen Stift führe ich fast immer bei mir. Die Stücke sind kurz. Eine Art tönendes Tagebuch, in dem aber keine menschlichen Affekte verzeichnet sind. Es geht weniger darum, zum Beispiel die Vögel zu belauschen, als darum, selbst ein Vogel zu werden, oder ein Stein, oder ein Luftmolekül. Das ist schwer zu fassen. Denk dir, du wolltest etwas, das nicht Du bist, aufgrund deiner Beobachtung nachempfinden und schlüpfst zeitweise in dessen Rolle…“ 

 

Eintritt: 15 Euro (10 Euro ermäßigt)