Rachel von Morgenstern: Erweiterte Malerei

Vom 2. November 2017 bis zum 11. Februar 2018 zeigt die KunstKulturKirche Allerheiligen Werke von Rachel von Morgenstern. Rachel von Morgenstern erweitert ihre Malerei, indem sie die Farbe von der Leinwand löst und in den drei-dimensionalen Raum entlässt. Dort wird sie getragen von Geweben, Netzen und Gittern, die eine leichte Symbiose von Licht und Raum entstehen lassen. 

 

Rachel von Morgenstern studierte bis 2013 an der Hochschule für Gestaltung Offenbach und schloss 2015 ihr Postgraduiertenstudium bei Franz Ackermann an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe ab.

 

Eröffnet wird die Ausstellung am 1. November 2017, 19.30 Uhr, im Anschluss an die Heilige Messe zum Patrozinium der KunstKulturKirche Allerheiligen in Anwesenheit der Künstlerin. Eine Einführung in das Werk gibt Muriel Meyer. Musikalisch wird der Abend gestaltet von Claritas Vocalis unter der Leitung von Uwe Heller und von Richard Millig (Orgel und Elektronik). 

 

Die Ausstellung ist von Montag bis Samstag, 10.00 bis 18.00 Uhr, und sonntags, 14.00–18.00 Uhr, geöffnet (außer während der Gottesdienste).

 

Es gibt ein umfangreiches Rahmenprogramm zur Ausstellung mit Führungen (So 5.11.2017, 11.00 Uhr; Mi 15.11.2017, 19.00 Uhr), einer Meditation (Mi, 13.12.2017, 19.00 Uhr) sowie Kreativworkshops für Kinder (Sa, 20.1.2018, 10.00 Uhr, 3–6 Jahre; Sa, 27.1.2018, 10.00 Uhr, 7–12 Jahre).

Darüber hinaus gibt es im Rahmen des Begleitprogramms der Katholischen Akademie Rabanus Maurus eine Veranstaltungen mit Rektor Dr. Stefan Scholz zum Thema „Erweiterte Malerei“ (Mi 29.11.2017, 19.30 Uhr).