Kindergarten St. Bernhard

Herzlich willkommen im katholischen Kindergarten St. Bernhard im Frankfurter Nordend.

Unsere 2013 an alter Stelle neu erbaute Kindertagesstätte gehört zur Dompfarrei St. Bartholomäus. Als Ort gelebter Gemeinschaft sind wir eingebunden in den Kirchort St. Bernhard. Unser Angebot richtet sich an alle Familien im Stadtteil.

 

Träger

Katholische Kirchengemeinde Dom St. Bartholomäus

 

Angebotsform

20 Plätze für Kinder ab 1 Jahr

120 Plätze für Kinder von 3 Jahren bis zum Schuleintritt 

(davon 20 Plätze in einer Waldgruppe)

Halbtags-, Teilzeit-, Ganztagesplätze

 

Öffnungszeiten

Mo–Fr, 7.30 Uhr–17.00 Uhr

 

Räumlichkeiten

In unserem Haus, sind auf zwei Etagen sechs Kindergartengruppen und zwei räumlich abgetrennte Krippengruppen untergebracht. In unserem neuen Haus treffen die Kinder auf großzügige und helle, ansprechend gestaltete Gruppenräume, die ein selbstbestimmtes Spielen und Lernen ermöglichen. Gruppenübergreifend begegnen sich die Kinder im Atelier, im Experimentierraum, beim Rollenspiel im Atrium und beim gemeinsamen Essen. Ein großer Mehrzweckraum lädt zu vielfältiger Bewegung und gemeinschaftlichem Musizieren ein. Außerdem bietet er Raum für gemeinsame Feste. Auch das kindgerecht gestaltete Außengelände ist als Lern- und Erfahrungsfeld von großer Bedeutung

 

Unser Gruppenangebot

In der Krippe mit ihren 20 Plätzen wird mit einem offenen Konzept gearbeitet. Die Räume sind anregungsreich gestaltet und bieten eine interessante und herausfordernde Umgebung.

Im Kindergarten arbeiten wir nach einem festen Gruppenkonzept. Unsere Kinder sind sechs Gruppen mit je 20 Kindern zugeordnet. Es gibt altersgemischte Gruppen mit Kindern von 3–6 Jahren und altersähnliche Gruppen mit Kindern eines Jahrgangs.

Sowohl in der Krippe als auch im Kindergarten haben die Kinder feste Bezugserzieher/innen. In einer Atmosphäre, die von Wertschätzung und gegenseitigem Respekt geprägt ist, können die Kinder ihre individuellen Fähigkeiten entfalten und ihre Identität ausbilden. Im Spiel mit anderen werden Beziehungen aufgebaut, Freundschaften geschlossen und Konflikte gelöst.

 

Mittagessen

Wir bieten den Kindern ein kindgerechtes und gesundes Mittagessen an, das wir täglich in der Einrichtung frisch zubereiten. Dabei achten wir auf kulturelle Besonderheiten und Vorlieben unserer Kinder.

Unseren Krippenkindern bieten wir darüber hinaus ein Frühstück. Die Kindergartenkinder bringen ihr Frühstück von Zuhause mit. Für alle Ganztagskinder gibt es nachmittags nochmals einen Imbiss.

 

Besondere Angebote

  • Unsere Waldgruppe ist ein Angebot an 20 Kinder. Bei Wind und Wetter besuchen die Kinder an 4 Tagen der Woche den Wald in Bad Vilbel. Einen Tag der Woche bleiben sie im Haus.
  • In unseren altersähnlichen Gruppen finden die Kinder eine große Anzahl von Spielpartnern mit gleichen Entwicklungsthemen und Spielideen. Entsprechend sind die Räume mit vielfältigen Materialien ausgestattet, die zum entdeckenden Lernen einladen.
  • In unseren altersgemischten Gruppen lernen und arbeiten 3 bis 6-jährige Kinder zusammen.
  • Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Gestaltung der „Übergänge“ unserer Kinder. Das ist der Übergang von der Familie in die Krippe/ Kindergarten, von der Krippe in den Kindergarten und vom Kindergarten in die Schule. Auch das Ankommen jeden Morgen und die Verabschiedung am Ende des Kindergartentages sind kleine aber wichtige Übergänge, die wir aufmerksam begleiten.
  • Einmal in der Woche singen wir gemeinsam in großer Runde mit allen Krippen- und Kindergartenkindern.
  • Am Ende der Kindergartenzeit machen wir mit den Vorschulkindern eine mehrtägige Abschlussfahrt.
  • Unsere religionspädagogischen Angebote richten wir an Kinder und ihre Familien. Dabei nutzen wir den Kontakt in die Kirchengemeinde und werden durch deren Angebote unterstützt.
  • Wir kooperieren mit den Grundschulen in unserem Einzugsgebiet im Sinne des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans.
  • Wir beherbergen die „Familien-Lounge“ für Familien mit Kindern zwischen 1 und 6 Jahren in Kooperation mit der katholischen Familienbildung und dem Kirchort St. Bernhard. 

Leitbild

"Gemeinschaft sein – Miteinander leben und lernen"

Das Wohl der Kinder steht im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Es ist Ausdruck unserer christlichen Überzeugung, dass jedes Kind eine einzigartige Persönlichkeit ist, die wir schätzen, begleiten, fördern und schützen.

Eingebunden in sicheren Beziehungen lernen unsere Kinder durch eigenständiges Tun, sie lernen von anderen Kindern und von Erwachsenen. Lernen und Spielen liegt im Alter der uns anvertrauten Kinder noch eng zusammen. Beides ist von Begeisterung und Eifer begleitet, dient dem Verstehen, Erkunden und Begreifen der Welt. Wir geben den Kindern dafür genügend Raum und Zeit. Denn Spielen ist Lernen und Lernen ist Spielen.

 

Unser Team

Engagierte und motivierte pädagogische Fachkräfte begleiten und unterstützen die individuellen Bildungs- und Entwicklungsprozesse der Kinder. Dafür bietet der Hessische Bildungs- und Erziehungsplan und der entsprechende Leitfaden des Bistums Limburg den Rahmen.

 

Eltern-  und Erziehungspartnerschaft

Im Sinne einer Bildungs- und Erziehungspartnerschaft unterstützen wir die Familien in ihrer Verantwortung. Regelmäßige Entwicklungsgespräche dienen dem Austausch mit den Eltern. Wir bieten den Eltern die Möglichkeit, den pädagogischen Alltag mitzuerleben und sich mit eigenen Interessen und Stärken im Kindergarten einzubringen. Darüber hinaus ist der Elternbeirat ein Gremium zum Austausch, zum Mitgestalten und Mitentscheiden.

 

Feste und Aktionen

Feste feiern ist ein fester Bestandteil unsere Arbeit. Das Feiern von Geburtstagen stellt das einzelne Kind in den Mittelpunkt und kennzeichnet wichtige Veränderungen in seinem Leben.
Die Feste im christlichen Jahreskreis wie Ernte-Dank, St. Martin, Nikolaus, Weihnachten u.v.m. feiern wir im ganzen Haus, genauso wie unsere Sommer- und Hoffeste.
Geplant und mit den Kindern gestaltet wird jedes Fest zu einem Höhepunkt im Jahresablauf.

 

Kontakt

Möchten Sie mehr über unseren Kindergarten wissen?

Gerne zeigen wir Ihnen unser Haus und beantworten Ihre Fragen jeweils jeden letzten Freitag im Monat um 16.00 Uhr (ohne Voranmeldung) – entfällt im Juli und August wegen der Ferien!

Wir freuen uns auf Sie!

Christhild Müller und Birgitta Lahner