100 Jahre Fatima – Gebetstreffen im Dom

Im Jahr 1917 erschien den drei Hirtenkindern Francisco, Jacinta und Lúcia auf einem Feld bei Fátima die Gottesmutter. Sechsmal hintereinander wurden die Kinder immer am 13. Tag der Monate Mai bis Oktober Augenzeugen der Erscheinung Mariens. Heute ist Fátima einer der bekanntesten Wallfahrtsorte der katholischen Kirche.

 

Der Ortsausschuss Dom St. Bartholomäus, die International Prayer Group und mehrere muttersprachliche Gemeinden erinnern am 13. Mai, 13. Juni, 13. Juli und 13. Oktober 2017 an die Ereignisse vor 100 Jahren.

 

Den Auftakt bildet ein Gebetstreffen mit Rosenkranzgebet, Marienliedern und Texten von Sr. Lúcia am 13. Mai 2017, 9.00 Uhr, in der Wahlkapelle des Doms. Um 12.30 Uhr findet eine Hl. Messe mit der Möglichkeit der persönlichen Weihe an Maria statt.