KiTa Antonius innen 1.jpg

Kindertagesstätte St. Antonius

„Am 22. April 1957, am zweiten Osterfeiertag, wurde der neue Kindergarten in der Bettinastraße seiner Bestimmung übergeben. Hochwürden geistl. Rat Pfarrer Sand weihte die neuen Räume ein, und rief Gottes Segen durch die Gebete der Kirche auf dieses Haus herab.“ So beginnt die Chronik der neuen Kindertagesstätte St. Antonius/ Westend, niedergeschrieben von der damals leitenden Ordensschwester. Heute gehören  zum Einzugsgebiet der KiTa St. Antonius der südliche Teil des Westends, das Bahnhofsviertel und ein Teil des Gutleutviertels.

Das Konzept des Kindergartens ist orientiert an der Umsetzung der offenen Arbeit in der Freispielzeit mit zusätzlichen festen Angebots- und Projektzeiten für drei altershomogene Altersgruppen („Kleine“, „Mittlere“ und „Große“). Für das Freispiel und die Angebotszeiten stehen den Kindern fünf Funktionsräume bzw. -bereiche zur Verfügung:  Cafeteria mit Tischspielgelegenheiten, Mal- und Experimentierraum, Bewegungsraum, Verkleidungs- und Rollenspielraum und das Außenspielgelände. Das Konzept des Hortes ist orientiert an der Umsetzung der offenen Arbeit. Neben der Freispielzeit werden zusätzliche Kurse und Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag angeboten.

 

Allgemeine Informationen

Träger: 
Katholische Kirchengemeinde Dom St. Bartholomäus

 

Angebotsform:
63 Plätze für Kinder von 3 Jahren bis zum Schuleintritt
50 Hortplätze für Kinder vom Schuleintritt bis zum Alter von 14 Jahren
Halbtags-, Teilzeit-, Ganztagsplätze

 

Öffnungszeiten: 
Mo–Fr, 7.30–18.00 Uhr

 

Beitrag: 
Siehe Regelung der Elternentgelte für Kinder der Stadt Frankfurt am Main

 

Besondere Angebote:
Musikschule (ab 3,5 Jahren), Klavierunterricht (ab 5 Jahren), Englischkurs (ab 4,5 Jahren), Yoga für Kinder und Erwachsene, Bücherverleih für Kinder, Kindergartenfreizeiten, Waldwochen, Vater-Kind-Freizeiten, Familienskifreizeit, Ferienspiele für Schul- und Stadtteilkinder, Ferienreisen für Grundschulkinder, tanzpädagogische Angebote für Kindergarten- und Hortkinder, Jonglage und Akrobatik, Kochabende für Väter, „Familien-Lounge“ für Familien mit Kindern zwischen 1 und 6 Jahren in Kooperation mit der Katholischen Familienbildung und dem Kirchenort St. Antonius, Systemische Beratung für Kinder und Erwachsene, Förderverein, „Lese- Pate“, 2 Mal im Jahr Flohmarkt, religionspädagogische Angebote für u. Begleitung von Kindern und Eltern, aktive Mitwirkung im Ortsausschuss St. Antonius.

 

 

Leitbild

Unser Ziel
Wir möchten die Kinder für ihr Leben stärken: Durch liebevolle Beziehung, durch Hoffnung in dunklen Zeiten, durch Lebensfreude und durch das Augenmerk auf die Gaben jedes einzelnen Kindes.

 

Bild vom Kind
Die Würde des Menschen gründet in seinem Geschaffen Sein durch Gott (Gen 1, 26).
Sie ist unabhängig von seinem Geschlecht, seiner Herkunft, seinem Alter und seiner Leistung.

 

Bild vom Lernen
„Erzähle mir und ich vergesse. Zeige mir und ich erinnere mich. Lass es mich tun und ich verstehe.“ Konfuzius 553–473 v. Chr.

 

Pädagogischer Herangehensweise
Situationsorientierte  Ansatz
Psychoanalytische Erkenntnisse zur Anwendung auf Erziehung und Pädagogik