Liturgie

Die Liturgie in der KunstKulturKirche Allerheiligen wird beeinflusst durch den starken, kargen Raum der Allerheiligenkirche. Sie lässt analog zur puristischen Architektur der Allerheiligenkirche viel Raum für Stille und Rituale – und natürlich für die Kunst. Prägende Elemente sind ebenso die Interventionen in den Raum durch zeitgenössische bildende Künstler und die Neue Musik an der Orgel, die neben traditioneller Orgelliteratur zur Heiligen Messe mit Neuer Musik am Sonntag erklingt.

 

Heilige Messe mit Neuer Musik

Die Orgelmusik in der Heiligen Messe besteht aus zeitgenössischen und traditionellen Elementen. Einen musikalischen Schwerpunkt bildet dabei die zeitgenössische Improvisation – ein Augenblicksereignis, geschaffen durch die spontane Kreativität des Musikers an der Orgel, der so gemeinsam mit dem Zelebranten die Liturgie gestaltet.

 

Musikalisch wird die "Heilige Messe mit Neuer Musik" gestaltet durch Richard Millig und Tobias Hagedorn, den Kirchenmusikern an der KunstKulturKirche Allerheiligen, sowie durch Gastmusiker aus dem Bereich Neue Musik.

 

Meditation mit zeitgenössischer Musik

Zeitgenössische Orgelmusik. Wort. Stille.

Zur Ruhe kommen. Zeit für sich finden. Sich auf das Wesentliche konzentrieren. Die zeitgenössischen Orgelimprovisationen der Musiker an der KunstKulturKirche Allerheiligen, Richard Millig und Tobias Hagedorn, und zahlreicher Gastmusiker sowie Wort und Stille prägen diese Abende, die in der Regel im Rahmen der Ausstellungen in der KunstKunstKirche Allerheiligen stattfinden.