KHG-Novemberpredigten: Klimawandel

Der Klimawandel ist in aller Munde. Nicht erst seit Donald Trump. Wandlungsprozesse verändern das Klima um uns spürbar: politisch, sozial, ökologisch, religiös. Das Klima wird rauer, sagen viele. Andere reagieren verunsichert oder flüchten sich in die scheinbare Sicherheit radikalisierter Unterstände. Wieder andere suchen nach Perspektiven und Hoffnungszeichen am Horizont. Die Novemberpredigten der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) greifen solche Prozesse auf und suchen nach Antworten auf die Erfahrungen aus unterschiedlichen Perspektiven wissenschaftlichen Denkens.

Dem jeweils ca. 20-minütigen Vortrag eines Gastes, der von Studierenden musikalisch gerahmt wird, schließt sich die sonntägliche Eucharistiefeier der Katholischen Hochschulgemeinde (ohne Predigt) an und setzt so das Bedachte in Bezug zu Tod und Auferstehung Jesu Christi. Termine und Themen sind:

 

12.11.2017 – Klimawandel ökologisch 

„Wer da pflügt, der pflüge auf Hoffnung“ (1 Kor 9,9) – Bedrohung und Bewahrung der Erde, Dr. rer. pol. Dietrich Jörn Weder, Umweltjournalist und Autor, Frankfurt

 

19.11.2017 – Klimawandel politisch

„Überlass dich deiner Stimmung, in Gottesfurcht, nicht in Unverstand“ (Sir 32,12) – Wenn Stimmungen das Klima prägen, Domkapitular Dr. Wolfgang Pax, Leiter des Kommissariats der Katholischen Bischöfe im Lande Hessen, Lehrbeauftragter an der Goethe-Universität

 

26.11., Klimawandel multireligiös

Der barmherzige Samariter (Lk 10) – eine interreligiöse Begegnungsgeschichte, Ilona Klemens, Hochschulpfarrerin in Mainz, ehemalige Pfarrerin für interreligiösen Dialog in Frankfurt