Anmeldung Gottesdienste

Seit dem 3. Mai 2020 sind öffentliche Gottesdienste unter Auflagen wieder möglich. Zu den Auflagen gehört vor allem der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern, der zwischen Besuchern und Gottesdienstteilnehmern in den Kirchen eingehalten werden muss. Daraus ergibt sich, dass nur eine begrenzte Anzahl von Gläubigen an den Gottesdiensten teilnehmen kann.

Im Dom sind es 107 Plätze, in Allerheiligen 52 Plätze, in St. Antonius 80 Plätze, in St. Bernhard 80 Plätze, in St. Leonhard 43 Plätze, in Deutschorden 48 Plätze, in Ignatius 55 Plätze und in Liebfrauen 70 Plätze.

 

Solange diese Begrenzungen gelten, ist es für eine geordnete und gerechte Verteilung der Plätze leider notwendig,

dass Sie sich zu den Sonntagsmessen anmelden.

 

Die Anmeldung zur Sonntagsmesse Ihrer Wahl am jeweils nächsten Sonntag an den Kirchorten Dom, Allerheiligen, St. Antonius, St. Bernhard und St. Leonhard erfolgt immer bis Freitag, 12.00 Uhr, über das ANMELDEFORMULAR.

 

Die Anmeldung zu den Gottesdiensten in den Ordenskirchen erfolgt direkt beim jeweiligen Kirchort:
Deutschorden 
St. Ignatius 
Liebfrauen 

 

Auf jede Anmeldung gibt es eine Rückmeldung. Ihre Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefon und E-Mail) löschen wir einen Monat nach dem entsprechenden Gottesdiensttermin.

 

Bitte sind sie rechtzeitig zu den Gottesdiensten da. Mit Beginn des Gottesdienstes wird die Reservierung aufgehoben und Ihr Platz freigegeben.

 

Werktagsmessen und Andachten bedürfen keiner eigenen Anmeldung.

 

Wenn die Teilnahme an dem Sonntagsgottesdienst, den Sie besuchen wollen, nicht möglich ist, weisen wir Sie auf die Werktagsmessen in der Dompfarrei hin. Die Pflicht, am Sonntag Gottesdienst zu feiern, ist während der Corona-Zeiten

vom Bischof aufgehoben.

 

Allgemeine Informationen zur Teilnahme an den Gottesdiensten der Dompfarrei St. Bartholomäus

  • Bitte halten Sie stets 1,5 Meter Abstand voneinander in und vor der Kirche. Personen mit Erkältungssymptomen und/oder Fieber sollen bitte zu Hause bleiben.
  • Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes („Alltagsmaske“) ist generell empfohlen, er muss während des Gottesdienstes nicht getragen werden.
  • Am Eingang der Kirchen gibt es die Möglichkeit, sich die Hände zu desinfizieren.
  • Bitte bringen Sie nach Möglichkeit Ihr eigenes Gotteslob mit. Derzeit darf leider nicht gemeinsam gesungen werden.

 

Wir freuen uns sehr, Sie in unseren Gottesdiensten begrüßen zu können und hoffen, dass das bald wieder ohne Restriktionen möglich ist.

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Das Pastoral- und Verwaltungsteam der Dompfarrei St. Bartholomäus

Johannes zu Eltz, Pfarrer

Geht und verkündet: Das Himmelreich ist nahe. (Mt 10,7)

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)