Aktion "Essen für alle" geht weiter

Wir vom Kirchort Allerheiligen haben Sie Anfang Mai um Ihre finanzielle Hilfe zur Unterstützung der bedürftigen Menschen gebeten, die seit Jahren bei uns durch eine ökumenische Initiative, gemeinsam mit den evangelischen Partnergemeinden im Ostend, wöchentlich Essensgutscheine für die Wohnsitzlosenhilfe in der Bärenstraße im Ostend erhalten. 

Diese Menschen sind von der Corona-Pandemie und deren wirtschaftlichen Folgen besonders betroffen. Die Wohnsitzlosenhilfe in der Bärenstraße verteilt derzeit täglich unentgeltlich ca. 500 Lunchpakete an bedürftige Menschen – außerdem auch Bekleidung, Hygieneartikel etc. 

Wir haben um Ihre Hilfe gebeten und Sie haben gespendet. Bis heute konnten wir rund 1500 Euro an Spendengeldern verzeichnen. Mit Ihren Spenden haben wir der Wohnsitzlosenhilfe in einem ersten Schritt 30 Kisten Getränke zur Verfügung gestellt sowie Geld überwiesen, damit weitere Getränke, Kaffee, Tee, Obst etc. gekauft werden konnten, um die Lunchpakete und das Essensangebot vor Ort zu sichern und reichhaltiger zu machen. 

Danach haben wir noch einmal  500 Euro zur Verfügung gestellt, damit Sommerbekleidung (Kappen, T-Shirts, leichte Schuhe etc.) für besonders Bedürftige gekauft werden kann. 

Trotz der Lockerungen und der teilweisen Öffnung von Geschäften, Restaurants etc. ist die Not dieser Menschen noch groß. Wir möchten die Wohnsiitzlosenhilfe im Ostend, die eine hervorragende Arbeit leistet, über das sonst übliche Maß hinaus weiterhin unterstützen. Wenn Sie uns dabei helfen möchten, freuen wir uns über Ihre Spende.

 

Die Kontodaten lauten: 


Frankfurter Sparkasse 
IBAN DE37 5005 0201 0000 0180 02 
Kontoinhaber: Dompfarrei St. Bartholomäus
Stichwort: „Essen für alle“

 

Für Rückfragen steht Pastoralreferent Andreas Wörsdörfer, T 069/904308-15 oder a.woersdoerfer(at)dom-frankfurt.de, zur Verfügung.

Herzlichen Dank