Aschermittwoch der Künstler wird live gestreamt

In diesem besonderen Jahr präsentiert sich auch der traditionelle Aschermittwoch der Künstler in besonderer Form: Am Mittwoch, 17. Februar 2021, laden das Haus am Dom und das Dommuseum Frankfurt dazu ein, online am Aschermittwochsgottesdienst mit Künstlerinnen und Künstlern teilzunehmen. Der Gottesdienst mit Bischof Dr. Georg Bätzing um 18.00 Uhr im Dom St. Bartholomäus kann auf Youtube mitgefeiert werden. Er steht unter dem Titel „Verborgenes“. Für „Nachklänge, Vorklänge, Klangschatten“ sorgt das Improvisationsensemble der KunstKulturKirche Allerheiligen. Als Solisten wirken mit William Overcash und Yuri Jang (beide Violine), Jakob Krupp (Kontrabass), Caroline Rohde (Blockflöte) und Richard Millig (Orgel). Die Leitung hat Tobias Hagedorn.

 

Der Brauch des Aschermittwochs der Künstler geht auf den französischen Schriftsteller Paul Claudel (1868–1955) zurück. Ein mit Claudel befreundeter Kölner Stadtdechant hatte dessen Idee nach dem Zweiten Weltkrieg aufgegriffen und sie erstmals 1950 von Paris nach Köln gebracht. Seither wird der Aschermittwoch der Künstler auch hierzulande gefeiert. In Frankfurt gehört seit vielen Jahren zu der Tradition eine Begegnung mit Künstlern diverser Fachrichtungen, die dem Aschermittwochsgottesdienst mit Bischof im Dom vorausgeht. Diese Veranstaltung muss in diesem Jahr aufgrund der Pandemie ausfallen.

 

Der Gottesdienst mit Bischof Bätzing ist im Livestream auf hausamdom-frankfurt.de und auf bistumlimburg.de zu sehen. Live dabei sein können die Teilnehmer auch direkt unter diesem Link

 

Für die Teilnahme am Gottesdienst vor Ort ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.