Chor- und Orgelmeile 2022

Von Kirche zu Kirche spazieren, Musik hören und den festlichen Trubel der Stadt genießen: Am Samstag, 27. August 2022, 16.00 bis 21.30 Uhr, und Sonntag, 28. August 2022, 18.00 bis 20.30 Uhr, finden zum ersten Mal seit 2019 die Chor- und Orgelmeilen in den evangelischen und katholischen Innenstadtkirchen statt. 

Das Prinzip ist einfach: Nacheinander ist in jeder der Kirchen zur vollen Stunde ein dreißigminütiges Orgel- bzw. Chorkonzert zu hören. Die Besucher haben danach eine halbe Stunde Zeit, zur nächsten Kirche zu gehen. So ergibt sich eine musikalische „Meile“ - ein Rundgang durch die Stadt mit Orgel- und Chormusik vom feinsten.

Die Chor- und Orgelmeilen sind schon seit Ende der 90er Jahre fester Bestandteil des Museumsuferfestes – doch die beiden beliebten Musikveranstaltungen mussten, genauso wie viele andere, pandemiebedingt aussetzen. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir in diesem Jahr wieder im Programm vertreten sind“, sagt Peter Reulein, Kirchenmusiker der katholischen Liebfrauenkirche und Bezirkskantor für Frankfurt, der die die Chor- und Orgelmeilen gemeinsam mit dem evangelischen Propsteikantors Stefan Küchler koordiniert. Wie schon in den Jahren vor Corona werden die Meilen von Dore Struckmeier-Schubert moderiert.

Nach längerer Renovierungspause ist die St. Leonhardskirche wieder mit einer Station bei der Orgelmeile vertreten, außerdem wie gehabt der Bartholomäusdom und die Deutschordenskirche (katholisch) sowie die Heiliggeistkirche, Katharinenkirche und Dreikönigskirche (evangelisch). In diesem Jahr werden häufig Orgelwerke des französischen Komponisten von César Franck (1822–1890) zu hören sein, der in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag feiern würde.

Die Orgelmeile hat in diesem Jahr sechs, die Chormeile drei Stationen. Dass die Chormeile diesmal kürzer ist, liegt unter anderem an den hessischen Sommerfeiern, die am letzten August-Wochenende noch laufen – da sind viele der Sängerinnen und Sänger schlicht noch im Urlaub.

Die Orgelmeile am Samstag, 27. August 2022, beginnt um 16.00 Uhr in St. Leonhard (Am Leonhardstor 25) mit „Toccatae epidemicae“. Weiter geht es um 17.00 Uhr in der Dreikönigskirche (Dreikönigsstraße 32) mit „Fantasie – Fuge – Toccata“. Um 18.00 Uhr steht in der Heiliggeistkirche (Dominikanergasse 14) „Musique française“ auf dem Programm, gefolgt von „César Franck der Symphoniker“ um 19 Uhr in der Liebfrauenkirche (Liebfrauenberg). Um 20.00 Uhr erklingt in St. Katharinen (An der Hauptwache 1) „César Franck im Kreis seiner Schüler“, bevor die Orgelmeile um 21 Uhr im Dom St. Bartholomäus (Domplatz) mit „César Franck im Kreise seiner Nachfolger“ ihren Abschluss findet. Dort erklingt die größte Orgel von Frankfurt, die gleichzeitig die siebtgrößte Orgel in Deutschland ist.

Die Chormeile startet am Sonntag, 28. August 2022, um 18.00 Uhr in der Heiliggeistkirche mit dem Programm „Vom Saulus zum Paulus“. Um 19.00 Uhr heißt das Thema in der Liebfrauenkirche „Freedom is coming“. Um 20.00 Uhr hören wir in der Katharinenkirche „Psalm und Cantica“.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Die Meile ist als zusammenhängendes Erlebnis gedacht, doch natürlich können die Konzerte auch einzeln besucht werden. Der Weg zwischen den teilnehmenden Kirchen ist barrierefrei. Weitere Details zum Programm der einzelnen Stationen sowie zu den Mitwirkenden können im Flyer auf der Webseite der Katholischen Stadtkirche unter https://bit.ly/3dywkJXeingesehen werden.