European Solidarity Challenge

Am 23. April 2021, 20.00 Uhr, veranstalten die Aktion "Wir gegen Rassismus" und das Hilfswerk Caritas international ein digitales musikalisches Live-Event – die zweite European Solidarity Challenge.

 

Gewalt, Verfolgung und Armut sind die häufigsten Gründe, warum Menschen ihre Heimat verlassen müssen. Was die meisten der weltweit rund 80 Millionen Geflüchteten verbindet: Sie leben meist unter dramatischen Bedingungen. In riesigen Flüchtlingslagern, in Armensiedlungen großer Städte oder in beengten Notunterkünften. Gemeinsam wollen wir unsere Stimme erheben – im wahrsten Sinne des Wortes – und auf das Schicksal dieser Menschen aufmerksam machen. 

 

Nach dem erfolgreichen Event im vergangenen Jahr mit JP Cooper, Kasalla und vielen anderen Künstlerinnen und Künstler veranstalten die Aktion "Wir gegen Rassismus" und das Hilfswerk Caritas international erneut ein digitales musikalisches Live-Event. Das Ziel: Mit Musik Leben retten. Anders als beim weltweit bekannten ESC, dem "Eurovision Song Contest", treten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht gegeneinander an, sondern setzen sich gemeinsam gegen unmenschliche Bedingungen in Flüchtlingscamps ein. Alle Einnahmen kommen den Menschen zugute, die durch Flucht und Vertreibung in Not sind.

 

Der Livestream wird sowohl auf unserer Webseite www.caritas-international.de/esc als auch auf Facebook www.facebook.com/caritas.international ausgestrahlt.