Übertragung des Festgottesdienstes zum Stadtkirchenfest im Haus am Dom

Seit mehr als 1000 Jahren beherbergt Frankfurt eine Reliquie des heiligen Apostels Bartholomäus, der als Stadtpatron Frankfurts und Namensgeber des Kaiserdoms verehrt wird. Am Sonntag nach dem Festtag des Heiligen Bartholomäus (24. August) wird die kostbare Reliquie, die Schädelplatte des Apostels, der Öffentlichkeit gezeigt und in einer Reliquienprozession verehrt. Dann feiert auch die Stadtkirche ihr alljährliches Stadtkirchenfest.

Aus allen Teilen der Stadt kommen die Gläubigen deshalb am Sonntag, 25. August 2019, in den Dom. Dem Festgottesdienst um 11.00 Uhr steht Stadtdekan Dr. Johannes zu Eltz vor. Wegen der Sperrung des Südhauses steht im Dom jedoch weniger Platz als sonst zur Verfügung. Aufgrund zahlreicher Nachfragen wird daher eine Übertragung des Gottesdienstes im Haus am Dom, Großer Saal, erfolgen (Bild und Ton). Hier kann der Gottesdienst mitgefeiert werden und es wird auch die Kommunion ausgeteilt. Für Kinder wird zudem ein Kinderwortgottesdienst im Haus am Dom, Giebelsaal (4. Stock), angeboten. 

Anschließend wird auf dem Domplatz bei Musik, Speisen, Getränken und netten Begegnungen gefeiert. Frankfurter „Eine-Welt Gruppen“ bieten unterschiedliche Aktivitäten an ihren Ständen an. Ausgehend von der Aktion Maria 2.0 lädt der Stadtsynodalrat zur Teilnahme am Stadtkirchenfest in weißer Kleidung ein als äußeres Zeichen für eine notwendige Veränderung und Erneuerung in der katholischen Kirche.