Musikalische Impulse für die Fastenzeit

Für die liturgische Zeit von Aschermittwoch bis Ostersonntag hat Dommusikdirektor Andreas Boltz Orgelwerke von der frühen Barockzeit bis zur frühen Moderne auf der Domorgel eingespielt.

 

All diesen Stücken liegen entweder Texte und Melodien aus dem Gregorianischen Choral zugrunde oder sie verwenden Melodien von Kirchenliedern für die Passionszeit. Zum besseren Verständnis und mit der Möglichkeit, diese zusätzlich zu meditieren, werden die entsprechenden Texte mit Übersetzungen ebenfalls angegeben.

 

 

Ostersonntag, 4. April 2021 // Jean-Francois Dandrieu: O filii et filiae

Jean-Francois Dandrieu: O filii et filiae

1. O filii et filiae,
Rex coelestis, Rex gloriae
morte surrexit hodie. Alleluia!
Ihr Christen singet hocherfreut,

der Herr der ewgen Herrlichkeit

ist von dem Tod erstanden heut. Halleluja.

 

2. Et mane prima sabbati
Ad ostium monumenti
Accessérunt discipuli. Alleluia!
Die Jünger früh am dritten Tag,

sehn ängstlich an der Stätte nach,

wo Jesus Christ begraben lag. Halleluja

 

3. Et Maria Magdalene,
et Iacobi, et Salome
Venerunt corpus ungere. Alleluia!
Die Frauen kamen zu dem Ort,

sie wollten Jesus salben dort,

wer wälzt den Stein vom Grabe fort?

Halleluja.

 

4. In albis sedens angelus
praedixit mulieribus:
In Galilaea est Dominus. Alleluia!
Ein Engel strahl im Lichtgewand,

den frommen Frauen macht bekannt,

dass Jesus Christus auferstand. Halleluja

 

5. Et Ioannes apostolus
cucurrit Petro citius,
Monumento venit prius. Alleluia!
Der liebste Jünger Sankt Johann

Er eilt dem Petrus schnell voran,

kam früher bei dem Grabe an. Halleluja.

 

6. Discipulis astantibus,
in medio stetit Christus,
dicens: Pax vobis omnibus. Alleluia!
Den Jüngern war das Herz so schwer.

in ihre Mitte trat der Herr.

„Der Friede sei mit euch!“ sagt er. Halleluja

 

7. Ut intelléxit Didymus
Quia surrexerat Iesus,
Remansit fere dubius, Alleluia!
Sie sahn den Herrn von Angesicht.

Doch Thomas voller Zweifel spricht:

„Wenn ich nicht sehe, glaub ich nicht.“Halleluja.

 

8. Vide, Thoma, vide latus,
vide pedes, vide manus,
Noli esse incredulus. Alleluia.
„Sieh Thomas, sieh die Seite an,

sieh Händ und Füß, die Male dran,

und glaube doch, was Gott getan.“ Halleluja

 

9. Quando Thomas Christi latus,
Pedes vidit atque manus,
Dixit, Tu es Deus meus. Alleluia.
Am achten Tag er vor ihm stand,

an Jesu Leib die Male fand

„Mein Herr und Gott“, er da bekannt. Halleluja.

 

10. Beati qui non viderunt,
Et firmiter crediderunt,
Vitam aeternam habebunt. Alleluia.
Glückselig alle, die nicht sehn,

und dennoch fest im Glauben stehn,

sie werden mit ihm auferstehn. Halleluja

 

11. In hoc festo sanctissimo
Sit laus et jubilatio!
Benedicamus Domino. Alleluia.
An diesem Tag, den Gott gemacht

Sei Lob und Ehr und Preis und Macht Dem Allerhöchsten dargebracht.

Halleluja

 

12. Ex quibus nos humillimas
devotas atque debitas
Deo dicamus gratias

Auch wir von Tod und Höll befreit Erlöst zu ewger Herrlichkeit  

Wir danken jubelnd Christo heut!

Halleluja

 

Karsamstag, 3. April 2021 // Charles Tournemire: Communio „Alleluja“ (VI. Ton)

Charles Tournemire: Communio „Alleluja“ (VI. Ton)

Alleluja!

 

Karfreitag, 2. April 2021 // Moritz Brosig: O Traurigkeit, o Herzeleid

Moritz Brosig: O Traurigkeit, o Herzeleid

O Traurigkeit,
o Herzeleid!
Ist das nicht zu beklagen?
Gott des Vaters einigs Kind
wird ins Grab getragen.

 

Gründonnerstag, 1. April 2021 // Olivier Messiaen: Le banquet céleste

Olivier Messiaen: Le banquet céleste

Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir, und ich bleibe in ihm.

 

Mittwoch, 31. März 2021 // Johann Sebastian Bach: Sei gegrüßet, Jesu gütig – Partita X

Johann Sebastian Bach: Sei gegrüßet, Jesu gütig – Partita X

Süßer Jesu, Gnadensonne,
mein schatz, höchste Freud und Wonne,
ewig, ewig lass mich loben
mit den Engeln dich dort droben,
singen immer: Heilig! heilig!
heilig! alsdenn bin ich selig!

 

Dienstag, 30. März 2021 // Johann Sebastian Bach: O Mensch, bewein dein Sünde groß

Johann Sebastian Bach: O Mensch, bewein dein Sünde groß

O Mensch, bewein dein Sünde groß,
darum Christus seins Vaters Schoß
äußert’ und kam auf Erden;
von einer Jungfrau rein und zart
für uns er hier geboren ward,
er wollt der Mittler werden.
Den Toten er das Leben gab
und tat dabei all Krankheit ab,
bis sich die Zeit herdrange,
dass er für uns geopfert würd,
trüg unsrer Sünden schwere Bürd
wohl an dem Kreuze lange.

 

Montag, 29. März 2021 // Max Reger: Christus, der ist mein Leben

Max Reger: Christus, der ist mein Leben

Christus, der ist mein Leben, Sterben ist mein Gewinn;
ihm will ich mich ergeben, mit Fried fahr ich dahin.

 

Sonntag, 28. März 2021 // Jeanne Demessieux: Hosanna Filio David

Jeanne Demessieux: Hosanna Filio David

Hosanna Filio David;
benedictus qui venit in nomine Domini, Rex Israel:
Hosanna in excelsis.

Hosianna dem Sohn Davids!
Gepriesen sei, der kommt im Namen des Herrn, der König Israels!
Hosianna in der Höhe!

 

Samstag, 27. März 2021 // Marcel Dupré: Vexilla regis

Marcel Dupré: Vexilla regis

Vexilla regis prodeunt,
fulget crucis mysterium,
quo carne carnis conditor
suspensus est patibulo.

Die Standarten des Königs treten vor;
es blitzt des Kreuzes Geheimnis,
eines Marterholzes, an dem des Fleisches Gründer am Fleisch
ist aufgehängt worden!

 

Freitag, 26. März 2021 // Moritz Brosig: Christus, der ist mein Leben

Moritz Brosig: Christus, der ist mein Leben

Christus, der ist mein Leben, Sterben ist mein Gewinn;
ihm will ich mich ergeben, mit Fried fahr ich dahin.

 

Donnerstag, 25. März 2021 // Johann Sebastian Bach: Herzlich tut mich verlangen

Johann Sebastian Bach: Herzlich tut mich verlangen

Herzlich thut mich verlangen
nach einem selgen End;
weil ich hie bin umfangen
mit Trübsal und Elend.
Ich hab Lust abzuscheiden
von dieser argen Welt;
sehn mich noch ewgen Freuden:
o Jesu, komm nur bald.

 

Mittwoch, 24. März 2021 // Max Reger: O Lamm Gottes, unschuldig

Max Reger: O Lamm Gottes, unschuldig

1.– 3.: O Lamm Gottes, unschuldig
am Stamm des Kreuzes geschlachtet,
allzeit erfunden geduldig,
wiewohl du warest verachtet,
all Sünd hast du getragen,
sonst müssten wir verzagen.
1.+ 2.: Erbarm dich unser, o Jesu.
3.: Gib deinen Frieden, o Jesu.

 

Dienstag, 23. März 2021 // Georg Philipp Telemann: O Haupt voll Blut und Wunden

Georg Philipp Telemann: O Haupt voll Blut und Wunden

O Haupt voll Blut und Wunden,
voll Schmerz und voller Hohn,
o Haupt, zum Spott gebunden
mit einer Dornenkron, o Haupt,
sonst schön gezieret
mit höchster Ehr und Zier,
jetzt aber hoch schimpfieret:
gegrüßet seist du mir!

 

Montag, 22. März 2021 // Johannes Brahms: Herzliebster Jesu

Johannes Brahms: Herzliebster Jesu

Herzliebster Jesu, was hast du verbrochen,
dass man ein solch scharf Urteil hat gesprochen?
Was ist die Schuld, in was für Missetaten bist du geraten?

 

Sonntag, 21. März 2021 // Colin Mawby: Judica me Deus

Colin Mawby: Judica me Deus

Iudica me, Deus, et discerne causam meam de gente non sancta : ab homine iniquo et doloso eripe me :
quia tu es Deus meus, et fortitudo mea.

Verschaff mir Recht, o Gott,
und führe meine Sache gegen ein treuloses Volk!
Rette mich vor bösen und tückischen Menschen,
denn du bist mein Gott
und meine Kraft.

 

Samstag, 20. März 2021 // Johann Sebastian Bach: Sei gegrüßet, Jesu gütig Partita VII

Johann Sebastian Bach: Sei gegrüßet, Jesu gütig Partita VII

Wenn der Feind mich tut anklagen,
lass mich Jesu, nicht verzagen,
wenn ich aus dem Elend fahre,
meine Seele du bewahre,
singen immer: Heilig! Heilig!
Heilig! alsdenn bin ich selig!

 

Freitag, 19. März 2021 // Samuel Scheidt: Christe, qui lux es et dies – Verse VI & VII

Samuel Scheidt: Christe, qui lux es et dies – Verse VI & VII

Memento nostri Domine

In gravi isto corpore,

Qui es defensor animae,

Adesto nobis Domine.

Gedenke, Herr, der schweren Zeit,

darin der Leib gefangen leit;

der Seele, die du hast erlöst,

der gib, Herr Jesu, deinen Trost.

Deo Patri sit gloria,

Eiusque soli Filio,

Cum Spiritu Paraclito,

Et nunc et in perpetuum. Amen.

Gott Vater sei Lob, Ehr und Preis,

auch seinem Sohne, gleicherweis

des Heil'gen Geistes Gütigkeit

von nun an bis in Ewigkeit.

 

Donnerstag, 18. März 2021 // Charles Tournemire: Offertoire „Laudate Dominum“

Charles Tournemire: Offertoire „Laudate Dominum“

Laudate Dominum quia benignus est:
psallite nomini eius, quoniam suavis est: omnia quaecumque voluit, fecit in caelo et in terra.

Lobt den Herrn, denn er ist gütig.
Singt seinem Namen, denn er ist freundlich.
Alles, was dem Herrn gefällt, vollbringt er im Himmel und auf Erden.

 

Mittwoch, 17. März 2021 // Johann Pachelbel: Da Jesus an dem Kreuze stund

Johann Pachelbel: Da Jesus an dem Kreuze stund

Da Jesus an dem Kreuze stund,
und Ihm sein Leichnahm ward verwundt,

so gar mit bittren Schmerzen,

die sieben Wort, die Jesus spracht,

betracht' in deinem Herzen.

 

Dienstag, 16. März 2021 // Christian Heinrich Rinck: Choralvariationen „Herzliebster Jesu“

Christian Heinrich Rinck: Choralvariationen „Herzliebster Jesu“

1. Herzliebster Jesu, was hast du verbrochen,
dass man ein solch scharf Urteil hat gesprochen?
Was ist die Schuld, in was für Missetaten bist du geraten?

2. Du wirst gegeißelt und mit Dorn gekrönet,
ins Angesicht geschlagen und verhöhnet,
du wirst mit Essig und mit Gall getränket, ans Kreuz gehenket.

3. Was ist doch wohl die Ursach solcher Plagen?
Ach, meine Sünden haben dich geschlagen;
ich, mein Herr Jesu, habe dies verschuldet,
was du erduldet.

4. Wie wunderbarlich ist doch diese Strafe!
Der gute Hirte leidet für die Schafe,
die Schuld bezahlt der Herre, der Gerechte, für seine Knechte.

 

Montag, 15. März 2021 // Johann Sebastian Bach: Sei gegrüßet, Jesu gütig – Partita VI

Johann Sebastian Bach: Sei gegrüßet, Jesu gütig – Partita VI

O wie freundlich kannst du laben,
Jesu alle, die dich haben;
Die sich halten an dein Leiden,
können seliglich abscheiden.
Lass mich deiner Lieb genießen
und mein Leben drin beschließen.

 

Sonntag, 14. März 2021 // Charles Tournemire: Communio „Jerusalem“

Charles Tournemire: Communio „Jerusalem“

Ierusalem quae aedificatur ut civitas,
cuius participatio eius in idipsum :
illuc enim ascenderunt tribus, tribus Domini,
ad confitendum nomini tuo, Domine.

Jerusalem, du starke Stadt,
dicht gebaut und fest gefügt.
Dorthin ziehen die Stämme hinauf, die Stämme des Herrn,
deinen Namen zu preisen, Herr.

 

Samstag, 13. März 2021 // Johann Sebastian Bach: Sei gegrüßet, Jesu gütig – Choral & Partita IV

Johann Sebastian Bach: Sei gegrüßet, Jesu gütig – Choral & Partita IV

Sei gegrüßet, Jesu, gütig
über alle Maß sanftmütig,
ach! wie bist du so zerschmissen
und dein ganzer Leib zerrissen?
Lass mich deine Liebe erben
und darinnen selig sterben.

O du rot und weiße Quelle,
kühle meine matte Seele,
wenn ich werde unten liegen
hilf mir ritterlich obsiegen.
Lass mich deiner Lieb genießen
und mein Leben drin beschließen.

 

Freitag, 12. März 2021 // Christian Heinrich Rinck: Choralvariationen „Ach bleib mit deiner Gnade“ – Variationen IV & V & VI

Christian Heinrich Rinck: Choralvariationen „Ach bleib mit deiner Gnade“ – Variationen IV & V & VI

4. Ach bleib mit deinem Segen
bei uns, du reicher Herr;
dein Gnad und alls Vermögen
in uns reichlich vermehr.

5. Ach bleib mit deinem Schutze
bei uns, du starker Held,
daß uns der Feind nicht trutze
noch fäll die böse Welt.

6. Ach bleib mit deiner Treue
bei uns, mein Herr und Gott;
Beständigkeit verleihe,
hilf uns aus aller Not.

 

Donnerstag, 11. März 2021 // Samuel Scheidt: Christe, qui lux es et dies – Verse IV & V

Samuel Scheidt: Christe, qui lux es et dies – Verse IV & V

Oculi somnum capiant,
cor ad te semper vigilet;
dextera tua protegat
famulos qui te diligunt.

So unsre Augen schlafen schier,
Lass unser Herze wachen dir,
Beschirm uns, Gottes rechte Hand,
und lös uns von der Sünde Band.

Defensor noster, aspice,
insidiantes reprime:
guberna tuos famulos,
quos sanguine mercatus es.

Beschirmer, Herr der Christenheit,
Dein Hilf allzeit sei uns bereit;
Hilf uns, Herr Gott, aus aller Not
Durch dein heilig fünf Wunden rot.

 

Mittwoch, 10. März 2021 // Johann Sebastian Bach: Da Jesus an dem Kreuze stund

Johann Sebastian Bach: Da Jesus an dem Kreuze stund

Da Jesus an dem Kreuze stund,
und Ihm sein Leichnahm ward verwundt, so gar mit bittren Schmerzen, die sieben Wort, die Jesus spracht, betracht' in deinem Herzen.

 

Dienstag, 9. März 2021 // Charles Tournemire: Offertoire „Benedictus est“

Charles Tournemire: Offertoire „Benedictus est“

Benedictus es, Domine,
doce me iustificationes tuas :
in labiis meis pronuntiavi omnia iudicia oris tui.

Gepriesen bist du, Herr.
Lehre mich deine Gesetze!
Mit meinen Lippen verkünde ich alle Urteile deines Mundes.

(Gesang zur Gabenbereitung am 3. Fastensonntag)

 

Montag, 8. März 2021 // Christian Heinrich Rinck: Choralvariationen „Ach bleib mit deiner Gnade“ – Choral & Variationen I & II & III

Christian Heinrich Rinck: Choralvariationen „Ach bleib mit deiner Gnade“ – Choral & Variationen I & II & III

1. Ach bleib mit deiner Gnade
bei uns, Herr Jesu Christ,
daß uns hinfort nicht schade
des bösen Feindes List.

2. Ach bleib mit deinem Worte
bei uns, Erlöser wert,
daß uns sei hier und dorte
dein Güt und Heil beschert.

3. Ach bleib mit deinem Glanze
bei uns, du wertes Licht;
dein Wahrheit uns umschanze,
damit wir irren nicht.

 

Sonntag, 7. März 2021 // Charles Tournemire: Introitus „Esto mihi“

Charles Tournemire: Introitus „Esto mihi“

Esto mihi in Deum protectorem,
et in locum refugii,
ut salvum me facias.

Quoniam firmamentum meum,
et refugium meum es tu:
et propter nomen tuum dux mihi eris,
et enutries me.

Sei mir ein schützender Gott,
und ein Ort der Zuflucht,
um mich zu retten (heil zu machen).
Denn du bist mein Feste
und meine Zuflucht.
und um deines Namens willen wirst du mich führen und mich ernähren.

(Gesang zum Einzug am 3. Fastensonntag)

 

Samstag, 6. März 2021 // Johann Sebastian Bach: Erbarm dich mein, o Herre Gott

Johann Sebastian Bach: Erbarm dich mein, o Herre Gott

Erbarm dich mein, o Herre Gott,
nach deiner großn Barmherzigkeit.
Wasch ab, mach rein mein Missethat,
ich kenn mein Sünd und ist mir leid.
Allein ich dir gesündigt hab,
das ist wider mich stetiglich;
das Bös vor dir mag nicht besta[h]n,
du bleibst gerecht, ob urtheilst mich.

 

Freitag, 5. März 2021 // Henri Nibelle: Prélude à la Communion „Introibo“

Henri Nibelle: Prélude à la Communion „Introibo“

Introibo ad altare Dei, ad Deum, qui lætificat juventutem meam.

Zum Altare Gottes will ich treten, zu Gott, der mich erfreut von Jugend auf.

 

Donnerstag, 4. März 2021 // Charles Tournemire: Offertoire „Perfice gressus“

Charles Tournemire: Offertoire „Perfice gressus“

Perfice gressus meos in semitis tuis,
ut non moveantur vestigia mea :
inclina aurem tuam,
et exaudi verba mea :
mirifica misericordias tuas,
qui salvos facis sperantes in te, Domine.

Festige meine Schritte auf deinen Wegen,
damit meine Füße nicht wanken auf deinen Pfaden.
Neige dein Ohr mir zu,
und erhöre meine Worte!
Wunderbar erweise deine Barmherzigkeit,
der du heil machst, die auf dich hoffen, Herr!

(Gesang zur Gabenbereitung am 2. Fastensonntag)

 

Mittwoch, 3. März 2021 // Samuel Scheidt: Christe, qui lux es et dies – Verse II & III

Samuel Scheidt: Christe, qui lux es et dies – Verse II & III

Precamur, Sancte Domine,
defende nos in hac nocte,
sit nobis in te requies,
quietam noctem tribue.

Wir bitten deine göttliche Kraft:
Behüt uns, Herr, in dieser Nacht;
Bewahr uns, Herr, vor allem Leid,
Gott Vater der Barmherzigkeit.

Ne gravis somnus irruat,
nec hostis nos surripiat,
nec caro illi consentiens
nos tibi reos statuat.

Vertreib des schweren Schlafens Frist,
Dass uns nicht schad des Feindes List;
Das Fleisch in Züchten reine sei,
So sind wir mancher Sorge frei.

 

Dienstag, 2. März 2021 // Johann Sebastian Bach: Christus, der uns selig macht

Johann Sebastian Bach: Christus, der uns selig macht

Christus, der uns selig macht,
kein Bös’ hat begangen,
ward für uns zur Mitternacht
wie ein Dieb gefangen,
eilend zum Verhör gebracht
und fälschlich verklaget,
verhöhnt, verspeit und verlacht,
wie denn die Schrift saget.

 

Montag, 1. März 2021 // Max Reger: Jesu Leiden, Pein und Tod

Max Reger: Jesu Leiden, Pein und Tod

Jesu Leiden, Pein und Tod,
Jesu tiefe Wunden
Haben Menschen, die nur Koth,
heilsamlich verbunden.
Menschen, schafft die Sünden ab,
wir sind Christen worden,
sollen kommen aus dem Grab,
in der Engel Orden.

 

Sonntag, 28. Februar 2021 // Charles Tournemire: Communio „Introibo“

Charles Tournemire: Communio „Introibo“

Introibo ad altare Dei, ad Deum, qui lætificat juventutem meam.

Zum Altare Gottes will ich treten, zu Gott, der mich erfreut von Jugend auf.

(Gesang zur Kommunion am 2. Fastensonntag)

 

Samstag, 27. Februar 2021 // Johann Pachelbel: O Lamm Gottes unschuldig

Johann Pachelbel: O Lamm Gottes unschuldig

1.– 3.: O Lamm Gottes, unschuldig
am Stamm des Kreuzes geschlachtet,
allzeit erfunden geduldig,
wiewohl du warest verachtet,
all Sünd hast du getragen,
sonst müssten wir verzagen.
1.+ 2.: Erbarm dich unser, o Jesu.
3.: Gib deinen Frieden, o Jesu.

 

Freitag, 26. Februar 2021 // Max Reger: Aus tiefer Not

Max Reger: Aus tiefer Not

Aus tiefer Not schrei ich zu dir, Herr Gott, erhör mein Rufen.
Dein gnädig Ohr neig her zu mir und meiner Bitt es öffne;
denn so du willst das sehen an,
was Sünd und Unrecht ist getan,
wer kann, Herr, vor dir bleiben?

 

Donnerstag, 25. Februar 2021 // Johann Walther: Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld

Johann Walther: Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld

Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld der Welt und ihrer Kinder;
es geht und büßet in Geduld
die Sünden aller Sünder;
es geht dahin, wird matt und krank,
ergibt sich auf die Würgebank,
entsaget allen Freuden,
es nimmet an Schmach, Hohn und Spott, Angst, Wunden, Striemen,

Kreuz und Tod und spricht: »Ich will’s gern leiden.«

 

Mittwoch, 24. Februar 2021 // Charles Tournemire: Offertoire „Bonum est“

Charles Tournemire: Offertoire „Bonum est“

Bonum est confiteri Domino.

Et psallere nomini tuo, altissime.

Gut ist es, den Herrn zu preisen. Und deinem Namen zu lobsingen, du Höchster.

(Gesang zur Gabenbereitung am 1. Fastensonntag)

 

Dienstag, 23. Februar 2021 // Samuel Scheidt: Christe, qui lux es et dies – Vers I

Samuel Scheidt: Christe, qui lux es et dies – Vers I

Christe, qui lux es et dies

Noctis tenebras detegis,

Lucisque lumen crederis,

Lumen beatum praedicans.

Christe, der du bist Tag und Licht,

vor dir ist, Herr, verborgen nichts;

du väterlichen Lichtes Glanz

lehr uns den Weg der Wahrheit ganz.

(Hymnus für die Komplet in der Fastenzeit)

 

Montag, 22. Februar 2021 // Johann Sebastian Bach: Christe, du Lamm Gottes

Johann Sebastian Bach: Christe, du Lamm Gottes

Christe, du Lamm Gottes,
der du trägst die Sünd der Welt,
1. + 2.: Erbarm dich unser.

3.: Gib uns deinen Frieden.

 

Sonntag, 21. Februar 2021 // Charles Tournemire: Communio „Illumina“

Charles Tournemire: Communio „Illumina“

Illumina faciem tuam super servum tuum, et salvum me fac in tua misericordia :
Domine, non confundar,
quoniam invocavi te.

Lass dein Angesicht leuchten über deinem Knecht, mache mich heil in deiner Barmherzigkeit.
Herr, lass mich nicht zuschanden werden, denn dich habe ich angerufen.

(Kommuniongesang am 1. Fastensonntag)

 

Samstag, 20. Februar 2021 // Johann Pachelbel: O Mensch, bewein dein Sünde groß

Johann Pachelbel: O Mensch, bewein dein Sünde groß

O Mensch, bewein dein Sünde groß,
darum Christus seins Vaters Schoß
äußert’ und kam auf Erden;
von einer Jungfrau rein und zart
für uns er hier geboren ward,
er wollt der Mittler werden.
Den Toten er das Leben gab
und tat dabei all Krankheit ab,
bis sich die Zeit herdrange,
dass er für uns geopfert würd,
trüg unsrer Sünden schwere Bürd
wohl an dem Kreuze lange.

 

Freitag, 19. Februar 2021 // Marcel Dupré: Audi benigne conditor

Marcel Dupré: Audi benigne conditor

Audi, benigne Conditor,
nostras preces cum fletibus
in hoc sacro ieiunio
fusas quadragenario.

O gnädiger Schöpfer, höre
auf unsere Bitten, die wir unter Tränen
in dieser heiligen vierzigtägigen
Fastenzeit ausstoßen.

(Hymnus zur Vesper in der Fastenzeit)

 

Donnerstag, 18. Februar 2021 // Johann Sebastian Bach: O Lamm Gottes unschuldig

Johann Sebastian Bach: O Lamm Gottes unschuldig

1.– 3.: O Lamm Gottes, unschuldig
am Stamm des Kreuzes geschlachtet,
allzeit erfunden geduldig,
wiewohl du warest verachtet,
all Sünd hast du getragen,
sonst müssten wir verzagen.
1.+ 2.: Erbarm dich unser, o Jesu.
3.: Gib deinen Frieden, o Jesu.

 

Mittwoch, 17. Februar 2021 // Jeanne Demessieux: Attende Domine

Jeanne Demessieux: Attende Domine

Attende, Domine, et miserere,
quia peccavimus tibi.

Wende dich uns zu Herr, und erbarme dich, denn wir haben gesündigt vor dir.

(Antiphon am Aschermittwoch)

 

Ihr sät viel und bringt wenig ein; ihr esst und werdet doch nicht satt; ihr trinkt und bleibt doch durstig; ihr kleidet euch, und keinem wird warm; und wer Geld verdient, der legt’s in einen löchrigen Beutel. (Hag 1,6)

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)