Costae

„Costae“ ist eine interaktive Lichtinstallation von Carina Hinterkircher und Luigi Galbusera. Sie ist im Rahmen der Luminale vom 12.–15. März 2020 in der KunstKulturKirche Allerheiligen zu sehen. 

Die physische Umgebung sowie die Atmosphäre eines Raumes beeinflussen den Menschen, der diesen beansprucht, maßgeblich. Die gleiche Situation kann je nach Raumwirkung anders ver- und bearbeitet werden. Die Konstruktion des Pavillons besteht aus einer Stützstruktur und einer reaktiven Membran, die es den Besucherinnen und Besuchern ermöglicht, mit dem Raum zu kommunizieren. Mit Hilfe von Bewegung, Licht und einer multidimensionalen Projektion wird ein immersives Erlebnis geschaffen.

Carina Hinterkircher und Luigi Galbusera studieren Design an der Hochschule für Gestaltung Offenbach. Während ihrer Studien erhielten sie mehrfach die Möglichkeit in internationalen Teams, z. B. in China, Süd-Korea und Norwegen, Projekte zu realisieren die über die klassische Produktgestaltung hinausreichen. Den Fokus ihrer Arbeit legen beide auf räumliche Konzepte und deren Einfluss auf den Menschen.

 

Die Lichtinstallation "Costae" ist vom 12.–15. März 2020, 19.30–22.30 Uhr, in der KunstKulturKirche Allerheiligen zu sehen.

 

Weitere Termine:

Do, 12.3.2020 // 19.30 Uhr // Eröffnung Die Künstler sind anwesend. // Fr, 13.3.2020 // 19.30 Uhr // Interaktive Tanzperformance mit Madgalena Dzeco und Sandra Domnick

 

Bildnachweis: Costae_Luminale 2020 © Luigi Galbusera, Carina Hinterkircher

Jesus Christus spricht: Wachet! (Mk 13,37) 

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)