Création du Monde – Julia Krause- Harder: Die genähte Weltkarte

Noch bis zum 23. Januar 2022 zeigt das Dommuseum Frankfurt die Ausstellung „La Création du Monde“. La Création du Monde (Die Erschaffung der Welt) ist eine über 250 Quadreatmeter große, aus unterschiedlichen Stoffen angefertigte Weltkarte. Die Textilcollage umfasst sieben Teile, die Julia Krause-Harder in einem fast drei Jahre dauernden Arbeitsprozess geschaffen hat.

 

Auf Reisen und in Recherchen beschäftigt sich Julia Krause-Harder seit Jahren mit Grenzverläufen und mit der Urgeschichte vieler Länder. Mit ihrer Arbeit zeigt sie nun ihre Perspektive auf die Welt. Für jedes Land wurde ein passender Stoff gewählt; Farben und Muster beziehen sich auf Eigenschaften des jeweiligen Landes oder Gebietes. An manchen Stellen gibt es zusätzlich Applikationen oder gestickte Schrift. Die verschiedenen Materialen sind verknüpft, verstrickt und vernäht. Aus den unterschiedlichen Stoffen entsteht ein reliefhaftes, vielfarbiges Bild.


Das Dommuseum ist am 31. Dezember geschlossen. Am 1. Januar ist es geöffnet. Weitere Informationen unter www.dommuseum-frankfurt.de oder telefonisch unter T 069 / 13 37 61 86 (Museumskasse) oder T 069 / 80 08 71 82 90 (Sekretariat Dommuseum).

 

Bildnachweis: © Dommuseum Frankfurt

Jesus Christus spricht: Kommt und seht! (Joh 1,39)

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)