Matter of Facts Studio: For the Visitor(s)

Die Licht- /Klanginstallation stellt die KunstKulturKirche Allerheiligen als Hallraum ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Jedes Geräusch wird durch die Architektur des Raumes ins scheinbar Endlose wiederholt, reflektiert und gebrochen. Jeder Musik schreibt der Raum unausweichlich seinen eigenen Klang ein. Jeder noch so kurze Ton zieht bereits eine Kaskade von Hallfahnen nach sich. Dieses vertrackte Wechselspiel der Reflektion(en) will „For the Visitor(s)“ sichtbar machen.

 

In einer Versammlung sonderbarer Apparaturen – bestehend aus Hochtönern, Reflektoren und Lichtquellen – wird der Sakralraum der KunstKulturKirche Allerheiligen konkret befragt als ein Raum der Brechungen und Wiederholungen, der Spiegelungen und Abbilder. „For the Visitor(s)“ ist eine akustische und visuelle Raumvermessung, eine Sendestation elektroakustischer Signale, eine meditative Fokussierung auf die Autonomie der Resonanzen und eine Feier der Reflektion(en).

 

Konzept und Umsetzung:

Gregor Glogowski, Friedrich Hartung, Benjamin Hoesch und Lukas Nowok

Gott lieben, das ist die allerschönste Weisheit. (Sir 1,10)

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)