Firmung in der Dompfarrei

Etwa 60 Jugendlichen aus unserer Pfarrei wird an den beiden Wochenenden 19./20. und 26./27. Juni 2021 das Sakrament der Firmung gespendet. Coronabedingt in sechs Gottesdiensten in kleinen Einzelgruppen. Einen der Firmgottesdienste wird Generalvikar Wolfgang Rösch mit uns feiern. Nach mehreren Verschiebungen hat der Firmkurs im März begonnen. Die Vorbereitung wurde in Kleingruppen online durchgeführt, ergänzt durch vier Jugendgottesdienste in St. Ignatius. Diese Gottesdienste boten die Möglichkeit gemeinsam als Gruppe mit allen Firmandinnen und Firmanden zusammen zu kommen. Hinzu kamen einzelne Projekte, in denen die Jugendlichen Kirche aus unterschiedlichen Perspektiven kennen gelernt haben. Aufgrund der Pandemie waren es einige Online-Angebot des ÖKT, aber auch ein interessantes Projekt von Young-Caritas und die Mithilfe z. B. beim Franziskustreff. Hinzu kamen Interviews mit Ordensleuten, einer Krankenhausseelsorgerin sowie Personen, die sich in unserer Pfarrei ehrenamtlich engagieren.

 

Im Sakrament der Firmung erfahren die Jugendlichen die Stärkung des Heiligen Geistes für ihren Glauben und das Leben. Wir wünschen den Jugendlichen genau diese Erfahrung der Stärkung, der Ermutigung und des Getragen-Seins – auch durch uns – die Gemeinschaft der Glaubenden in der Dompfarrei.

 

Ein herzliches Dankeschön gilt allen ehrenamtlichen Katechetinnen sowie allen die, besonders in den Kirchenprojekten, die Firmvorbereitung mit unterstützt und lebendig gemacht haben.

Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen. (Apg 5,29)

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)