Heilige Messe mit Neuer Musik und zeitgenössischem Tanz

Im Advent wird die Heilige Messe mit Neuer Musik am Kirchort Allerheiligen ergänzt durch zeitgenössische Tanzperformances zu den jeweiligen Anfangsworten des Introitus: „Ad te levavi“, „Populus Sion“, „Gaudete“ und „Rorate“. Die Tänzerinnen und Tänzer nehmen die Themen auf und bringen eigene Assoziationen ein, die wiederum in die Liturgie hinein wirken.

Eine Reihe mit Tanzimprovisationen in der Heiligen Messe mit Neuer Musik, die sich tastend, sich steigernd auf Weihnachten zubewegt.

 

 

Wer im Dunkel lebt und wem kein Licht leuchtet, der vertraue auf den Namen des Herrn und verlasse sich auf seinen Gott. (Jes 50,10)   

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)