De Profundis – Aus der Tiefe

Am Donnerstag, 14. November 2019, 19.30 Uhr, ist Martin Wistinghausen mit seinem Programm "De Profundis – Aus der Tiefe" zu Gast in der KunstKulturKirche Allerheiligen.

Wistinghausen nähert sich in seinem Bass-Solo-Programm ganz unterschiedlichen kreativen Auseinandersetzungen mit dem 130. Psalm: Malancioiu bezieht sich in seinem Werk direkt auf den Text des Psalms, in Krügers „Nocturne – 6 Skizzen über Artikulation und Verstummen“ blitzt das mittelalterliche Original als Zitat auf. Auch in den anderen Stücken ist das Grundmotto „De Profundis“ immer präsent. Die Stimme erklingt a-capella, tritt in Dialog mit elektronischen Klängen.

 

Martin Wistinghausen (Bass, Elektronik und Shrutibox) performed Werke von Stephan Marc Schneider, Gabriel Malancioiu, Matthias S. Krüger, Erich S. Hermann, Martin Wistinghausen sowie „De Profundis clamavi – Lux aeterna“ (Psalm 130, gregorianischer Gesang, Version II).

 

Eintritt: 12 Euro (6 Euro ermäßigt)

Aber ich weiß, dass mein Erlöser lebt. (Hiob 19,25)   

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)