Wir bleiben in Kontakt

Im November müssen wir viele Kontakte einschränken, können uns nicht mit Freunden oder Familienangehörigen treffen. Die Sorgen und Nöte verstärken sich, wenn Probleme auf der Arbeit oder zu Hause drohen. Der zweite Lockdown der Corona-Pandemie in dieser dunklen Jahreszeit, ist für uns alle eine große Herausforderung. Wie geht es uns damit? Sind wir dennoch optimistisch? Oder belasten uns Ängste und Sorgen?

 

Am 11. November feiern wir das Martinsfest. Der heilige Martin steht für das "Teilen". Unser Angebot bietet die Möglichkeit mit anderen in Kontakt zu treten und die momentane Situation zu teilen. In dem wir miteinander in einen Austausch kommen, können die Sorgen vielleicht etwas weniger werden und spüren, dass man damit nicht alleine mit.

 

Jeden Dienstag im November um 20.30 Uhr wollen wir digital mit Ihnen/Euch in Kontakt bleiben: zu kleinen Impulsen und vor allem zum Austausch und Gespräch.

 

Anmeldung bitte jeweils bis Montagabend an Stefanie Seubert s.seubert(at)dom-frankfurt.de

(Dauer ca. 90 Minuten)

Gott spricht: Sie werden weinend kommen, aber ich will sie trösten und leiten. (Jer 31,9)

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)