Eutonie und Herzensgebet

Die Eutonie ist eine Form der sanften, aufmerksamen Körperarbeit in Ruhe und Bewegung. Wiederholtes Üben bewirkt leibseelische Ausgeglichenheit, geistige Wachheit und Sammlung. Beim Herzensgebet, einer kontemplativen Gebetsform, nehmen wir Impulse aus der christlichen Tradition auf und lassen sie in der Stille des Sitzens im Schweigen auf uns wirken. Dabei kann eine innere Ausrichtung auf Gott wachsen, die allmählich auch im Alltag ihre Lebendigkeit behält. Eine Anmeldung ist notwendig. 

 

Der Kurs findet statt: dienstags am 12., 19. und 26.10. und 2.11.2021, 19.30–21.00 Uhr.

Anmeldung und weitere Informationen bei der Leiterin Annemarie Ludwig-Scherer, T 069 / 47 38 96.

Lasst uns aufeinander achthaben und einander anspornen zur Liebe und zu guten Werken. (Hebr 10,24)

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)