Philosophie trifft Kunst – Synodaler Weg: Macht

"Synodaler Weg" lautet eines der aktuellen Halbjahresthemen der digitalen Veranstaltungsreihe "Philosophie trifft Kunst" der Katholischen Akademie Rabanus Maurus im Haus am Dom.

Der Synodale Weg hat am 1. Dezember 2019, am ersten Advent und Beginn des neuen Kirchenjahres, begonnen. Ihm ging eine Vorbereitungsphase voraus, nachdem die Deutsche Bischofskonferenz einen strukturierten Weg gemeinsam mit dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken für den Synodalen Weg beschlossen hatte. Themen des Synodalen Weges sind „Macht und Gewaltenteilung in der Kirche – Gemeinsame Teilnahme und Teilhabe am Sendungsauftrag“, „Leben in gelingenden Beziehungen – Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“, „Priesterliche Existenz heute“ und „Frauen in Diensten und Ämtern in der Kirche“. Aus diesen Themen werden in der Reihe an vier Terminen die Schwerpunkte Frau, Macht, Gemeinsames Mahl und Sexualität behandelt.

 

Am Montag, 30. Januar 2023, 19.00 Uhr, geht es um das Thema "Macht" (Fußwaschung Christi, Hans Holbein d.Ä., 1501). „Bei euch aber soll es nicht so sein!“ Jede Machtausübung inner- und außerhalb der Kirche muss sich messen lassen an Jesu Fußwaschung als Inbegriff seines Dasein für alle.

 

Bitte anmelden: hausamdom@bistumlimburg.de oder T 069 / 800 8718 414.

 

Alle Veranstaltungen mit Prof. Dr. Günter Kruck, Katholische Akademie Rabanus Maurus, Referat Theologie und Philosophie und Dr. Stefan Scholz, Rektor, Dompfarrei St. Bartholomäus Frankfurt am Main.

Die Veranstaltungsreihe wird rein digital durchgeführt. Nach Anmeldung wird ein entsprechender Link versandt. Eintritt frei

 

 

Bildnachweis: © Leonardo Yip

 

Gott sah alles an, was er gemacht hatte: Und siehe, es war sehr gut. (Gen 1,31)

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)