Stille Anbetung vor dem Allerheiligsten

Der Kirchort Deutschorden lädt immer donnerstags nach der Messe in der außerordentlichen Form sowie am letzten Freitag im Monat zu einer stillen Anbetung vor dem ausgesetzten Allerheiligsten ein.

 

Die stille Anbetung des allerheiligsten Sakramentes des Altares gehört zu den ältesten und wertvollsten Traditionen der Kirche. Nicht umsonst wurde sie von vielen Heiligen geübt und gehört bis heute zum Tagesablauf besonders der kontemplativen Orden. Wenn der Mensch den Lärm der Welt hinter sich lässt und vor Gott zum Schweigen kommt, schafft er einen Raum, in dem er die sanfte Stimme Gottes leichter hören kann. 

 

Die Anbetung beginnt jeweils um 18.45 Uhr und wird ca. eine Stunde dauern.

 

Termine

donnerstags, 18.45 Uhr

letzter Freitag im Monat, 18.45 Uhr 

 

Neige, HERR, dein Ohr und höre! Öffne, HERR, deine Augen und sieh her! (2 Kön 19,16)

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)