Orgelmatinée

Am Samstag, 28. März 2020, findet die 100. Orgelmatinee im Dom St. Bartholomäus statt. Daher gibt es diesmal auch gleich zwei Mal die Möglichkeit die Orgelmatinée zu besuchen: Um 12.30 Uhr und um 14.00 Uhr.

 

Thomas Pauschert aus Gladbeck und Dommusikdirektor Andreas Boltz spielen von J. S. Bach „Dritter Teil der Klavierübung“ (Präludium und Fuge Es-Dur BWV 552, Choralbearbeitungen BWV 669–689, Vier Duette BWV 802–805).

 

Seit mehr als sieben Jahren findet etwa einmal im Monat eine halbstündige Orgelmatinée im Frankfurter Dom statt, die in der Regel von Dommusikdirektor Andreas Boltz und renommierten Gastorganisten gestaltet wird. Die Domorgel mit ihren 116 Registern und ca. 9.000 Pfeifen ist die größte Orgelanlage in Hessen und die siebtgrößte Orgel in Deutschland.

 

Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Kirchenmusik wird freundlich gebeten.

 

Es wird gesät verweslich und wird auferstehen unverweslich. (1.Kor 15,42) 

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)