Orgelmatinée

Am Samstag, 24. April 2021, 12.30 Uhr, spielt Dommusikdirektor Andreas Boltz Werke von M. Dupré und J. S. Bach.

 

Die Orgelmatinée findet nur statt, wenn die gesetzlichen Bestimmungen Öffnungen für den Kulturbetrieb vorsehen und ein Konzert im Dom durchgeführt werden darf.

 

Seit mehr als sieben Jahren findet etwa einmal im Monat eine halbstündige Orgelmatinée im Frankfurter Dom statt, die in der Regel von Dommusikdirektor Andreas Boltz und renommierten Gastorganisten gestaltet wird. Die Domorgel mit ihren 116 Registern und ca. 9.000 Pfeifen ist die größte Orgelanlage in Hessen und die siebtgrößte Orgel in Deutschland.

 

Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Kirchenmusik wird freundlich gebeten.

 

Christus ist Bild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene der ganzen Schöpfung. (Kol 1,15)

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)