Orgelmatinee

Am Samstag, 6. Juli 2019, findet um 12.30 Uhr eine Orgelmatinee im Dom St. Bartholomäus statt.

Karl Klinke spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Helmut Walcha und Dieter Blum.

 

Helmut Walcha wirkte von 1946 bis 1981 als Organist an der Frankfurter Dreikönigskirche und seit 1938 als Professor für Orgelspiel an der Frankfurter Musikhochschule. Als Interpret besonders der Orgelwerke Johann Sebastian Bachs erwarb er sich Weltruf. Die gesamten Orgelwerke Bachs hat er zweimal komplett auf Schallplatte eingespielt. Unter seinen Kompositionen finden sich neben einer Vielzahl von Orgelwerken auch Unterrichtswerke und größere Kantaten. Auf dem Programm dieser Orgelmatinée stehen drei seiner Choralvorspiele.

 

Seit mehr als sieben Jahren findet etwa einmal im Monat eine halbstündige Orgelmatinée im Frankfurter Dom statt, die in der Regel von Dommusikdirektor Andreas Boltz und renommierten Gastorganisten gestaltet wird. Die Domorgel mit ihren 116 Registern und ca. 9.000 Pfeifen ist die größte Orgelanlage in Hessen und die siebtgrößte Orgel in Deutschland.

 

Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Kirchenmusik wird freundlich gebeten.

 

Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn. (Jak 1,19)  

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)