Orgelmatinée

Im Rahmen der Orgelmatinéen im Dom St. Bartholomäus spielt Dommusikdirektor Andreas Boltz am Samstag, 9. März 2024, 12.30 Uhr, Werke von Johann Sebastian Bach (Präludium h-Moll BWV 544/I und Fuge h-Moll BWV 544/II), Louis Vierne (Aria aus Symphonie Nr. VI h-Moll op. 59/II) sowie Alexandre Guilmant (Allegro con fuoco aus Sonate Nr. 6 h-Moll op. 86).

 

Eintritt: 5 Euro, Karten ab 12 Uhr an der Tageskasse

 

Seit 2011 Jahren findet einmal im Monat eine halbstündige Orgelmatinée im Frankfurter Dom statt, die in der Regel von Dommusikdirektor Andreas Boltz und renommierten Gastorganisten/-musikern gestaltet wird. Die Domorgel mit ihren 116 Registern und ca. 9.000 Pfeifen ist die größte Orgelanlage in Hessen und die siebtgrößte Orgel in Deutschland.
 

 

 

Alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit. (2 Tim 3,16)

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)