Orgelmatinée

Am Samstag, 31. Oktober 2020, 12.30 Uhr, spielt Dommusikdirektor Andreas Boltz im Rahmen der Orgelmatinée im Dom St. Bartholomäus „Allegretto“ (7. Sinfonie) von L. v. Beethoven, „Paraphrase sur une mélodie de Beethoven“ von M. Dupré und „Andante con moto“ (5. Sinfonie) von L. v. Beethoven. Die Orgelmatinéen finden derzeit unter Einhaltung der für die Gottesdienste vorgegebenen Regeln statt. 

 

Es wird um Anmeldung unter Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer gebeten an a.boltz(at)frankfurter-dommusik.de.

 

Seit mehr als sieben Jahren findet etwa einmal im Monat eine halbstündige Orgelmatinée im Frankfurter Dom statt, die in der Regel von Dommusikdirektor Andreas Boltz und renommierten Gastorganisten gestaltet wird. Die Domorgel mit ihren 116 Registern und ca. 9.000 Pfeifen ist die größte Orgelanlage in Hessen und die siebtgrößte Orgel in Deutschland.

 

Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Kirchenmusik wird freundlich gebeten.

 

Gott spricht: Sie werden weinend kommen, aber ich will sie trösten und leiten. (Jer 31,9)

 

Quellennachweis: Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB)